Kategorien &
Plattformen

Krippenausstellung in St. Klara eröffnet

Krippenausstellung in St. Klara eröffnet
Krippenausstellung in St. Klara eröffnet

Mit einer gut besuchten Auftaktveranstaltung startete die erste Klarenthaler Krippenausstellung. Ca. 80 Klarenthaler hatten am Sonntag, den 25.11.2018 den Weg nach St. Klara gefunden. Das Sonntagskaffee hatte ab 14:00 Uhr geöffnet, so dass viele Besucher sich erst einmal bei selbstgebackenem Kuchen und Kaffee stärkten. Um 15:00 Uhr eröffnete die Flötengruppe Flauto Dolce unter der Leitung von Käthe Küter die Veranstaltung, bevor Dr. Rollig, der Vorsitzende des Ortsausschusses, die Gäste im Kirchenraum von St. Klara begrüßte. Nach einem weiteren Flötenstück führte Dr. Faber, der Vorsitzende des Kreises von Stadtteilhistorikern, die Gäste in seinem Festvortrag in die Materie der Weihnachtskrippen ein. Einen weiten Bogen schlug er von ihrer Entstehung, über Art und Beschaffenheit bis hin zu den besonderen Formen, wie z.B. den neapolitanischen Krippen.

Zu weiterer Flötenmusik hatten die Besucher dann Gelegenheit, die ausgestellten Exponate zu bewundern. Viele Klarenthaler hatten ihre Schatztruhen geöffnet, so dass es insgesamt 31 Krippen zu bestaunen gab. Von der kleinen Krippe für die Kaminecke bis zur Krippe mit fast lebensgroßen Figuren waren sehr viele Formen vertreten. Kleine Highlights der Ausstellung sind Krippen aus Afrika und die von Kindern selbst gebastelte Krippe der Kindertagesstätte St. Klara.

Die Ausstellung ist noch bis Sonntag, den 2.12. um 13:00 Uhr geöffnet.

Wolfgang Rollig