Kategorien &
Plattformen

Pfarrer Knud W. Schmitt ist stellvertretender Stadtdekan

Pfarrer Knud W. Schmitt ist stellvertretender Stadtdekan
Pfarrer Knud W. Schmitt ist stellvertretender Stadtdekan
© Pfarrer Knud W. Schmitt / Foto: D. Gottwald

Knud W. Schmitt (58), Pfarrer von St. Peter und Paul, ist von Bischof Georg Bätzing zum stellvertretenden Stadtdekan des Stadtbezirks Wiesbaden ernannt worden. Schmitt wird in diesem Amt künftig Stadtdekan Klaus Nebel in seinen Aufgaben unterstützen. Dazu gehört unter anderem die Mitwirkung in den Gremien des St. Josefs-Hospitals, im Arbeitskreis Christlicher Kirchen (ACK) und im interreligiösen Dialog. Generell sei es Aufgabe der katholischen Kirche, die Entwicklungen „in unserer schönen Stadt Wiesbaden“ im Auge zu behalten und sich entsprechend einzubringen, ist Pfarrer Schmitt überzeugt. Ein großes Thema ist für ihn in diesem Zusammenhang die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. „Da müssen wir uns positionieren und stark machen“.

1959 in Hagen in Westfalen geboren, hat Knud W. Schmitt in Frankfurt und München Theologie studiert. 1999 wurde er in Limburg von Bischof Franz Kamphaus zum Priester geweiht. Nach Kaplansjahren in Dillenburg und Bad Homburg kam er 2004 als Pfarrer in die hessische Landeshauptstadt, zuständig für die Pfarrei St. Peter und Paul in Schierstein, die sich in den Folgejahren stetig vergrößert hat. Seit  2013 steht er der unter demselben Namen neu gegründeten Pfarrei mit rund 18.000 Katholiken vor, die sich von Klarenthal über Dotzheim, Frauenstein und Schierstein bis nach Biebrich erstreckt.

Schmitts Vorgänger im Amt des stellvertretenden Stadtdekans, Pfarrer Stephan Gras, hat in Barcelona die Leitung der deutschsprachigen katholischen Gemeinde übernommen.

Originalmeldung: https://bistumlimburg.de/beitrag/pfarrer-knud-w-schmitt-ist-stellvertretender-stadtdekan/