Kategorien &
Plattformen

Schöpfungsspaziergang bei Klarenthal

Schöpfungsspaziergang bei Klarenthal
Schöpfungsspaziergang bei Klarenthal
© Carola Vahldiek / Adobe Stock

Im Rahmen der kirchlichen Erwachsenenbildung unserer Pfarrei ging es am Nachmittag des 14. August zu einem Schöpfungsspaziergang in den Wald bei Klarenthal. Die Referentin Dr. Reichel entfaltete das Thema in drei Schritten: Kulturen und Religionen der Welt haben über Beginn und Urgrund der Welt Schöpfungsmythen erzählt. Beispiele führten u.a. zu den Sumerern und Babyloniern in Mesopotamien, zu Ureinwohnern Nordamerikas, nach Afrika, in die römische und griechische Antike und natürlich auch zu den biblischen Schöpfungserzählungen.
Als Ort des Glücks und des (ewigen) Lebens wurde der Paradies entfaltet: im königlichen persischen paira-daeza, im sumerischen Gilgameschepos, im Paradies des Buches Genesis, in antiken Sagen.

„Pars pro toto” für das Leben in seiner ganzen Fülle ist der Baum. Seine Symbolkraft zeigt sich im Baum des Lebens und der Erkenntnis in Genesis 2, im Weltenbaum Yggdrasil der nordischen Mythologie, im arbor inversa, den verschiedene Kulturen und auch christliche Mystiker kennen. Dazu haben wir am 14. August im Klarenthaler Wald die Frische des Nachmittags nach dem wunderbaren Regen am Vortag sehr genossen.

Katrin Reichel