Kategorien &
Plattformen

Auftaktveranstaltung zu Prävention

Gründung der AG Präventionsarbeit in der Pfarrei
Auftaktveranstaltung zu Prävention
Auftaktveranstaltung zu Prävention

Am Mittwoch, den 10. April 2019 findet um 19.00 Uhr die Auftaktveranstaltung zur Entwicklung eines institutionellen Schutzkonzeptes zur Prävention vor sexualisierter Gewalt, im Gemeindehaus von St. Peter und Paul, statt.

Eingeladen zu dieser Veranstaltung ist jeder, dem es ein Anliegen ist, sexualisierte Gewalt im Rahmen der kirchlichen Arbeit zu verhindern. Es gilt, eine Kultur der Achtsamkeit zu entwickeln und einen Verhaltenskodex zu erarbeiten, der das Ausleben von sexualisierter Gewalt möglichst unterbindet.

Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung soll eine Arbeitsgruppe gegründet werden, die ein eigenes Schutzkonzept für unsere Pfarrei entwickelt und dabei die lokalen Begebenheiten berücksichtigt und einbezieht. Deshalb ist es wichtig, dass Vertreter aus möglichst allen Kirchorten in dieser Arbeitsgruppe mitarbeiten, vor allem Personen, die Kontakte zu Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen haben. (Jugend-und Freizeitleiter, Ansprechpartner für Ministranten, Katecheten, Priester und Hauptamtliche Pastorale Mitarbeiter, aber auch jeder andere, der etwas zu diesem Thema beizutragen hat).

Sie können sich zunächst einmal unverbindlich bei unserer Auftaktveranstaltung informieren und dann entscheiden, ob Sie bei der Konzeptentwicklung mitwirken wollen.

Ich würde mich freuen, wenn sich möglichst viele nicht nur über den Missbrauch in der Kirche empören, sondern mithelfen bei der Entwicklung von Schutzkonzepten.

Birgit Schmitt (Präventionsbeauftragte der Pfarrei St. Peter und Paul)

Birgit Schmitt
Gemeindereferentin
Tel.:0611 / 60919724