Kategorien &
Plattformen

Betreuungsangebot der Kitas

Auch Kitas geschlossen
Betreuungsangebot der Kitas
Betreuungsangebot der Kitas

Sehr geehrte Eltern, 

sicher sind Sie durch die Medien bereits darüber informiert, dass die Kitas in Hessen ab Montag, den 16. März 2020 bis vorerst 17. April 2020 verbindlich schließen. Dies gilt auch für unsere Einrichtungen in der katholischen Pfarrei St. Peter und Paul Wiesbaden, in denen Ihr Kind betreut wird. 

Da das Ziel der Schließung eine Minimierung persönlicher Kontakte und damit eine Iangsamere Verbreitung des Virus mit sich bringen soll, gibt es klare Vorgaben unserer Landesregierung, die nur wenige Ausnahmen für eine Notbetreuung Ihres Kindes auf Nachweis der Zugangsvoraussetzung vorsieht. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir hieran gebunden sind.

Eine Notbetreuung ist geknüpft daran, dass einer der Erziehungsberechtigten des Kindes oder der/die allein Erziehungsberechtigte zu definierten Berufsgruppen gehören – siehe Homepage des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration mit einer detaillierten Liste der Berufe: https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/coronavirus-sars-cov—2/umgang-mit-corona-kita-und-kindertagespflegestellen.

Lassen Sie, auch in Ihrem eigenen Interesse, Ihre Kinder nicht länger als nötig fremdbetreut. 

Ob die Notbetreuung in Ihrer „Stamm-KiTa“ realisiert werden kann oder in einer benachbarten KiTa, muss im Einzelfall entschieden werden.

Sollte Ihr Kind einen Anspruch auf Notbetreuung haben, können Sie das entsprechende Formular für Funktionsträger hier downloaden oder ausdrucken, um es bei Ihrem Arbeitgeber vorzulegen. Bitte leiten Sie das bestätigte Formular dann an Ihre KiTa-Leitung weiter. 

In allen KiTas der Pfarrei St. Peter und Paul ist eine Erreichbarkeit per Email gewährleistet – ebenso stehen die Trägerbeauftragten Stefan Lorbeer und Regina Anbau für Sie als Ansprechpartner per Email zur Verfügung. 

Der Magistrat der Stadt Wiesbaden hat am 18. März beschlossen, den Einzug der Elternbeiträge für den Monat April zu stoppen. Über die endgültige Erstattung der Beiträge muss allerdings noch entschieden werden, ebenso wie noch in Klärung ist, welche Lösung für das Verpflegungsgeld gefunden werden kann.

Die uns bevorstehende Situation ist für alle Beteiligten neu und sehr dynamisch. Wir versuchen dieser Situation so gut es geht zu entsprechen. Daher kann es auch in den nächsten Tagen und Wochen zu weiteren Veränderungen kommen, über die wir Sie selbstverständlich unverzüglich informieren. Danke für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation.

Viel Kraft in diesen Tagen und bleiben Sie gesund! 

Die KiTa-Trägerbeauftragten
Regina Anbau und Stefan Lorbeer

Laden Sie sich hier das städtische Formular (Stand 23. März) für die Notfallbetreuung herunter