Kategorien &
Plattformen

LebensZeichen 37

Wöchentliche Mitteilungen der Pfarrei St. Peter und Paul
LebensZeichen 37
LebensZeichen 37
© St. Peter und Paul Wiesbaden-Schierstein

DankesZeichen

Am Mittag des 4. September trafen sich 31 und damit etwa die Hälfte aller Familien der Kommunionkinder zum Dankgottesdienst an der Schönstattkapelle. Dass wir in diesem Jahr die Erstkommunion genau zum Zeitpunkt der niedrigsten Inzidenzen feiern konnten, ist wirklich des Dankes wert. Bei strahlendem Sonnenschein fühlten wir uns an der Kapelle vom Ehepaar Weidtmann sehr willkommen und draußen war es möglich, mit Familien aus allen Kirchorten zu feiern. Der Aufbau war gemeinsam schnell geschaft. Die eigens zu diesem Anlass zusammengestellte Musikgruppe aus Gregor Deninger an der Gitarre, Thomas Herwig am Piano und den beiden Sängerinnen Sr. Vera Noel und mir führte die Familien sicher durch die Lieder. Pater Scheloske stellte sich der Herausforderung, allen Anwesenden hoch komplexe theologische Sachverhalte und eine herausfordernde Aufgabe zu vermitteln:

© St. Peter und Paul Wiesbaden

„Ihr seid 2 PK“, das war die Botschaft dieses Dankgottesdienstes, die wir den Kommunionkindern und ihren Familien, aber auch Ihnen allen als Getaufte und Gefirmte zusagen möchten.

„Es steht für Priester/-in, Prophet/-in und König/-in. Gemeinsam mit den Kindern haben wir überlegt, was macht ein Priester, eine Propheten, ein König? Und warum sind wir das alle?

Bei der Salbung mit Chrisam in der Tauffeier wird dem Täufling zugesagt: „Der allmächtige Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, hat dir (N.N.) aus dem Wasser und dem Heiligen Geist neues Leben geschenkt.

Aufgenommen in das Volk Gottes wirst du nun mit dem Heiligen Chrisam gesalbt, damit du für immer ein Glied Christi bleibst, der Priester, König und Prophet ist in Ewigkeit“.

© Christoph Fliegen

In der Taufe werden wir sozusagen Staatsbürger im Reich unseres Priesters, Königs und Propheten Jesus. „Er ist Priester: Denn er bringt sich selbst Gott dar und schlägt durch seinen Tod und seine Auferstehung die Brücke zu Gott über die Täler hinweg, die die Menschen von Gott getrennt hatten. Er ist König: Denn er sammelt seine Jünger in der Kirche zu einem neuen Volk. Er ist Prophet: Denn sein Leben und seine Botschaft sind ein Ruf gegen Gottvergessenheit und Sünde und Verweis auf die Herrlichkeit des Vaters. Bei unserer Taufe haben wir, Männer wie Frauen, Anteil erhalten an Christi Priestertum, seinem Königtum und seinem Prophetenamt. Zum Zeichen dafür wurden wir mit Chrisam gesalbt. Wir sind ausgezeichnet!“ (Homepage des Zentrum für Berufungspastoral, Christen sind ausgezeichnet!, aufgerufen am 13. 09. 2021).

Seien Sie sich dessen immer bewusst: Du bist 2PK.

Marianne Brantzen

HilfsZeichen

Die Lebensmittelausgabe in St. Marien in Wiesbaden-Biebrich ist für Abholer mit geringem Einkommen, geringer Rente oder anderer Unterstützung.

Alle Abholer sind in 6 Gruppen eingeteilt, jede Gruppe rotiert, so dass jeder mal am Anfang und mal am Ende dran ist. Die Kunden müssen ihre Taschen mitbringen und können sich jeden Mittwoch zwischen 15 – 17 Uhr Lebensmittel mitnehmen. Jeden ersten Mittwoch eines Monats können sich Berechtigte mit einem Nachweis anmelden.

Die Speisekammer, die von Kolping betrieben wird, besteht nun schon seit 16 Jahren und folgt dem Leitsatz Adolph Kolpings „verantwortlich leben – solidarisch handeln“ und wirkt darüber hinaus der Wegwerfgesellschaft entgegen.

Die Speisekammer sucht engagierte Helferinnen und Helfer zum Fahren oder Austeilen. Die Geschäfte werden je vormittags (ca. 1,5 Std.) von montags – freitags angefahren. Montags und dienstags (13 – 15 Uhr) sowie mittwochs (08: 30 – 10 Uhr) werden die Lebensmittel sortiert und Mittwochnachmittag ausgeteilt.

Wer Zeit hat, sich gerne engagieren und solidarisch einsetzen möchte oder Fragen hat, meldet sich bitte bei Anne-Katrin Schulz unter 0611/810838 oder unter info@bistumkolping-biebrichlimburg.de.

Gerne kann ein Probetermin vereinbart werden, an dem alles erklärt und gezeigt wird. Die Helferinnen und Helfer der Speisekammer freuen sich über tatkräftige Unterstützung.

Theresa Kreutzer

© Theresa Kreutz

InfoZeit

In der Zeit vom Samstag, 11.09 bis Samstag, 2.10. wird die Fahrbahndecke der Karl-Arnold-Straße in Dotzheim erneuert. Es ist damit zu rechnen, dass die St. Josef-Kirche einschließlich der Parkplätze in dieser Zeit nur schwierig oder gar nicht mit dem Auto erreichbar sein wird!

ZeitZeichen

26. Sonntag im Jahreskreis

Melden Sie sich zum Gottesdienstbesuch vorab bis donnerstags 15:00 Uhr an: im Zentralen Pfarrbüro (0611/8904390, st.peterundpaul@bistumwiesbaden.bistumlimburglimburg.de). Sollten Sie leider keinen Platz mehr bekommen, versuchen Sie es bitte an einem weiteren Kirchort.

Vorabendmessen, 25. September 2021:

18:00 Uhr    St. Kilian, St. Josef, St. Georg und Katharina, St. Klara (Wortgottesfeier)

Sonntagsmessen, 27. September 2021: 

09:30 Uhr    St. Peter und Paul (Hochamt), Herz Jesu (Hochamt zum Kirchweihfest)
11:00 Uhr    Mariä Heimsuchung (Hochamt mit Taufangebot), St. Marien (Hochamt), St. Hedwig (Hochamt)
12:00 Uhr    St. Kilian (kroatische Gemeinde)

In allen Gottesdiensten gibt es weiterhin die Handkommunion, der Gemeindegesang ist wieder möglich. Tragen Sie bitte einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz beim Betreten und Verlassen der Kirche und wenn Sie Ihren Sitzplatz verlassen. Halten Sie bitte den vorgeschriebenen Abstand ein und desinfizieren Sie sich die Hände.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Notfallhandynummer für Versehgänge und Krankensalbung: 0177/4110753

Das Zentrale Pfarrbüro ist aufgrund des Lockdowns für den Publikumsverkehr geschlossen, aber weiterhin besetzt. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Anliegen, bzw. zur Terminvereinbarung in persönlichen Fragen telefonisch (0611 / 89 04 39 0) oder per E-Mail: st.peterundpaul@bistumwiesbaden.bistumlimburglimburg.de

Laden Sie sich hier die Lebenszeichen 37/2021 herunter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz