Kategorien &
Plattformen

Mobile Weihnachten? – Schaffen wir das?

Mobile Weihnachten? – Schaffen wir das?
Mobile Weihnachten? – Schaffen wir das?

Weihnachten kommt ja immer so plötzlich, nicht so in diesem Corona-Jahr. In allen Bistümern und Pfarrgemeinden werden Internetseiten mit Ideenbörsen, Gottesdiensten zum Download etc. gestaltet. Auch in unserer Pfarrei gibt es an den einzelnen Kirchorten Überlegungen, Ideen und Vorschläge.

Weihnachten ist ein stark emotionales Fest, an dem Menschen in unseren Kirchen mifeiern, die wir sonst eher selten sehen. Wie aber kann man unter Corona-Bedingungen dieses Fest gestalten? Und kommen die Menschen überhaupt so zahlreich wie in den vergangenen Jahren oder haben manche über die Krise festgestellt, dass der Gottesdienstbesuch – auch an Weihnachten –verzichtbar ist?

Planen wir einen Gottesdienstmarathon mit mehreren Krippenfeiern oder Christmetten nacheinander? Bieten wir zielgruppenorientert etwas an? Für Familien? Für Senioren? Für die Kerngemeinde? Für …?

Diese zur Zeit angestellten Überlegungen gehen aber allesamt davon aus, dass die Leute zu uns kommen und wir das jeweilige Weihnachtsgefühl mit unseren Angeboten „bedienen“.

Warum nicht einmal anders herum denken?

Im Pastoralteam haben wir darüber nachgedacht, ob wir es organisiert bekommen, Weihnachten zu den Leuten zu bringen?

Etwa, indem wir die Krippenfiguren zweidimensional auf Holz aufziehen, auf einem Pritschenwagen monteren und mit ein paar Bläsern, dem Friedenslicht von Bethlehem und dem Weihnachtsevangelium ausgerüstet an verschiedene, belebte Plätze unserer Pfarrei und  auch zu den Seniorenheimen fahren.

Diese Idee bedarf einiger „Manpower“, damit nicht einige wenige am Heiligen Abend bzw. 1. Weihnachtsfeiertag stundenlang unterwegs wären. Aber wenn möglichst viele mal für ein Stündchen bereit wären, mitzumachen, könnten wir als Kirche ein echtes Zeichen setzen und tatsächlich „aufsuchende“ Seelsorge betreiben – gerade an Weihnachten.

Wenn Sie sich als Autobesitzer/in  (z. B. Pritschenwagen), Bläser/in, Vorleser/in, Seelsorger/in, Kirchortkenner/in  (welche Plätze anfahren?) in diese Aktion einbringen wollen, kontakteren Sie mich alsbald:
m.brantzen@bistumwiesbaden.bistumlimburglimburg.de

Wenn genügend Leute zusammenkommen, lade ich zu einem Treffen ein und wir koordinieren die Aktion mit Frau Jarzina und Herrn Dr. Rollig aus dem Pastoralteam.

Dann wäre „Kirche“ ihrer Zeit einmal voraus. Schaffen wir das?

Wir laden Sie zu einem Austausch und zur Sondierung am Donnerstag, 5. November, um 19:30 Uhr ins Gemeindehaus nach Schierstein ein. 

Marianne Brantzen
Pastoralreferentin
Tel.:0611 / 890439-27

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz