Kategorien &
Plattformen

Sonderkollekte für die Blaue Maristen von Aleppo

Sonderkollekte für die Blaue Maristen von Aleppo
Sonderkollekte für die Blaue Maristen von Aleppo
© Blaue Maristen

Im April 2013 besuchte Pater Ziad Hilal SJ zum ersten Mal den Kirchort Mariä Heimsuchung und berichtete über die Leiden, die der Krieg in Syrien über das ganze Land gebracht hatte. St. Peter und Paul richtete das Spendenkonto ein. Durch das monatliche ökumenische Friedensgebet schloss sich auch die Paul-Gerhard Gemeinde von Kohlheck der Unterstützung für die entstandenen christlichen Hilfsaktionen in Syrien an.

Der Maristen Bruder Frère Georges Sabe und Frau Leyla Antaki – beide im Bild des Flyers zum Herunterladen – führten 75 Jugendliche aus Aleppo zum Welt-Jugend Tag 2005 nach Köln. Auf Einladung der Christ-König-Gemeinde von Nordenstadt waren sie all zuerst für eine Woche in Wiesbaden. Manche Verbindung ist geblieben.

Als der Krieg in Syrien 2012 Aleppo, die größte Stadt Syriens, erreichte, baute Fr. Georges und das Ehepaar Antaki ein Hilswerk mit Freiwilligen auf: nach Ihren T-Shirts wurden sie die „Blauen Maristen“ genannt.

Hier sind einige der Projekte der jetzt 80 Blauen Maristen:

„Brot teilen“

190 Alte und Kranke, die ihre Wohnung nicht mehr verlassen können, erhalten täglich eine selbst gekochtes warmes Mahl

„Lebensmittelkorb“

für 700 der ärmsten Familien

„Samen“

psychologische Unterstützung getrennt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

„Vom Herzen gemacht“

kreatives Schneidern von Altkleidern und Verkauf im eigenen Laden

„Mikroprojekte“

Anleitung und Unterstützung für selbständige Tätigkeit für Jugendliche zur Hilfe für Familiengründung

„Kolibri“

diverse Hilfen für Vertriebene im 40 km entfernten Lager Al-Shaba, besonders für Kinder und Jugendliche, Traumatisierte …

Mehrmals im Jahr erhalten wir einen ausführlichen Bericht über die Situation und das Wirken der Blauen Maristen in Aleppo. Sie sind uns – und vielen anderen – für unsere Unterstützungen sehr dankbar. Den Bericht schicken wir gerne allen Interessenten (auf deutsch).

Die Waffen schweigen ziemlich im Land, aber der Friede scheint sehr weit entfernt und das Elend wächst weiter.

Sie brauchen uns wohl noch lange.

Jochen Langer

 

Spenden gerne an

Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Wiesbaden
IBAN: DE70 5105 0015 0128 0349 35
Zweck: Spende Syrien

Laden Sie sich hier den Flyer herunter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz