Kategorien &
Plattformen

Weihnachtsevangelium einmal anders

Weihnachtsevangelium einmal anders
Weihnachtsevangelium einmal anders
© Wolfgang Kessels
© Wolfgang Kessels
© Wolfgang Kessels
© Wolfgang Kessels
© Wolfgang Kessels
© Wolfgang Kessels
© Wolfgang Kessels
© Wolfgang Kessels

Jesus geht unter die Menschen!Das galt dieses Jahr auf etwas andere Art und Weise am ersten Weihnachtsfeiertag, als die Krippenfiguren, die normalerweise auf dem Kirchplatz der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Schierstein stehen, auf dem Pfarreigebiet von St. Peter und Paul in Wiesbaden auf Reisen waren. Am Schiersteiner Hafen, vor der Schönstattkapelle, vor dem Waldfriedhof in Dotzheim und am Biebricher Rheinufer trafen Maria, Josef und das Jesuskind, die von einem Helferteam aus Haupt- und Ehrenamtlichen begleitet wurden, spontan und ohne Vorankündigung auf viele Menschen. Zwei Bläser sorgten mit weihnachtlicher Musik für die richtige Stimmung, zu der dann das Weihnachtsevangelium erzählt wurde.

Damit sich alle auch zu Hause noch daran erinnern, dass Jesus das Licht in die Welt bringt, schenkte das Team den Passanten das Friedenslicht aus Bethlehem für den Heimweg. Seit dem frühen Abend des ersten Weihnachtsfeiertages empfangen die Krippenfiguren nun wieder Besuch an ihrer „Heimatstation“ in Schierstein vor St. Peter und Paul.

Das Friedenslicht brennt in der täglich von 8 bis 18 Uhr geöffneten Kirche und kann dort abgeholt werden.

Besucher sind auch herzlich eingeladen, sich den „Perspektivwechsel Weihnachten“, den das Team von Christen sagen ihre Meinung /Maria 2.0 Wiesbaden im hinteren Teil der Kirche ausgestellt hat, anzusehen oder als Heft mitzunehmen. Die Texte können auch hier heruntergeladen werden.

Christina Kahlen-Pappas

Klicken Sie auf das Bild für weitere Eindrücke

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz