Kategorien &
Plattformen

LebensZeichen 17

Wöchentliche Mitteilungen der Pfarrei St. Peter und Paul
LebensZeichen 17
LebensZeichen 17
© Christina Kahlen-Pappas

SommerZeichen

Anfang August waren 23 Kinder und 11 Erwachsene aus unserer Pfarrei für eine Woche im nunmehr schon traditionellen Zeltlager der Pfarrei. Diesmal ging es nach Westernohe im Westerwald. Alles stand unter dem Motto: Asterix bei den Germanen. Die Gruppenleiter - alles Erwachsenen - schlüpften in die Rolle der Protagonisten des gallischen Dorfes. Asterix und Obelix, Automatix und Troubardix, Miraculix und Majestix mit seiner Frau Gutemine wetteiferten gegen den Großimperator Julius Cäsar in zahlrechen Wettkämpfen. Ob beim Klettern im Kletterpark Bad Marienberg, beim Wettsegeln der angefertigten Boote, der Lagerolympiade, der Zeltlager-Disco oder den zahlreichen Such- und Laufspielen durch den Wald, immer schlugen die Gallier (die Kinder) die Römer. Cäsar musste schließlich aufgeben und mit den Galliern Frieden schließen. Es endete alles in einem großen Friedens-Wildschweinessen am Lagerfeuer. Nach einer Woche waren wir alle glücklich und geschafft zugleich.

Wir haben es geschafft, das Zeltlager auch unter Corona-Bedingungen durchzuführen mit einem ausgeklügelten Hygiene-Konzept. Insbesondere vier Gallier haben sich über Monate mit der Vorbereitung des Zeltlagers beschäftigt: Miraculix (Sebastian Sellinat), Gutemine (Simone Niederrpüm), Obelix (René Schinko) und meine Wenigkeit in der Rolle des Majestix. Alle Eltern und Kinder hatten einen Riesenspaß in Gottes freier Natur und wir freuen uns einfach auf das nächste Zeltlager: zwischen dem 7. und 14. August 2021 in der Pfalz. Diesmal unter dem Motto:  
ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT 

Diakon Uwe Groß 

SehZeichen

VIDEO - bedeutet ich sehe. Seit Anfang April haben wir fünf: Niclas Köllner (Kamera), Horst Daubner (Drehbuch/Lektor), Oliver Weckbacher (Orgel), Sascha Schulz (Gesang/Cantor) und ich 15 Video-Gottesdienste für unsere Kirchengemeinde produziert. Die etwa halbstündigen Wortgottesdienste finden reihum in all unseren Kirchen statt. In vielen unserer Kirchen waren wir schon zum zweitem Mal. Es macht uns sehr viel Spaß, diese Gottesdienste zu planen und zu „drehen“. Seit August haben wir uns vorgenommen, die Gottesdienste monatlich zu einem besonderen Thema zu produzieren. Im August war das Maria Himmelfahrt. Im September ist das Erntedank. Die Video-Filme kann man über unsere Homepage abrufen oder auch einen Link dazu geschickt bekommen, bei Interesse bei mir melden:

u.gross@bistumwiesbaden.bistumlimburglimburg.de

Uns ist immer eine bestimme Struktur wichtig. Wir orientieren uns dabei an einem Wortgottesdienst, da es ein wirklicher Gottesdienst zum Mitfeiern sein soll. Lieder zum Mitsingen werden angegeben und bekannte Gebet gesprochen. Das Gute daran: man kann Gottesdienst feiern wann man will, dieses Video ist zu jedem Zeitpunkt abrufbar. 

Diakon Uwe Groß 

MedienZeichen

Liebe Mitchristen, seit 25 Jahren mache ich bereits Medienarbeit für das Bistum Limburg. In allen Programmen des Hessischen Rundfunks habe ich schon zahlreiche Beiträge gesprochen. Aktuell werde ich wieder zwischen dem 19. und 24. Oktober den Zuspruch am Morgen in HR2-Kultur sprechen. Um 6:30 Uhr kann man das im Radio hören. Man kann aber auch zu jedem Zeitpunkt auf die Homepage: kirche-im-hr.de gehen und dort meine Sendungen nachhören. Ich empfehle Ihnen diese Seite für jeden Tag, denn dort können Sie jeden Tag Impulse hören.

Kino in der Katakombe

Seit letzten Jahr machen wir in St. Kilian Filmabende. Wir nennen sie: Kino in der Katakombe. 

In den drei zurückliegenden Filmabenden haben wir die Werke: „Franziskus, Der Gaukler Gottes“, „Jesus von 
Montreal
“ und zuletzt am 8. September den Film: „Am Sonntag bist Du tot“ geschaut.

Im Anschluss an die Filme reden wir noch kurz über das, was uns angesprochen oder abgestoßen hat, das, was uns berührt hat. 

Wenn Sie Interesse haben, zu den Filmabenden eingeladen zu werden, schicken Sie mir eine Mail: 

u.gross@bistumwiesbaden.bistumlimburglimburg.de

Unser nächster Filmabend ist am 23. November, 20 Uhr in St. Kilian. Sie müssen sich anmelden. 

Ihr Diakon Uwe Groß 

ZeitZeichen

27. Sonntag im Jahreskreis

Kommen Sie spontan und bitte frühzeitig zum Gottesdienst Ihrer Wahl, wenn Sie sich noch nicht angemeldet haben. Oder aber melden Sie sich im Zentralen Pfarrbüro bis donnerstags 15 Uhr an.

Vorabendmessen am 3. Oktober 2020: 

18:00 Uhr    Mariä Heimsuchung, St. Klara, Herz Jesu

Sonntagsmessen am 4. Oktober 2020: 

09:30 Uhr     St. Josef, St. Georg und Katharina, St. Kilian, St. Peter und Paul 
11:00 Uhr     St. Hedwig, St. Marien 
12:00 Uhr     St. Kilian (Eucharistiefeier der kroatische Gemeinde) 

Nach und nach beginnen wir im Oktober die Werktagsgottesdienste wieder zu feiern, bitte entnehmen Sie dem Einblick, wo und wann diese stattfinden. 

Der "Andere Sonntag", immer am ersten Sonntag des Monats, wird wieder gefeiert. Es erwartet Sie ein besonders gestalteter Gott esdienst in St. Peter und Paul. Herzliche Einladung! 

In den Hl. Messen gibt es zurzeit keinen Gemeindegesang und keine Mundkommunion. Bitte legen Sie eine Mund-Nasen-Maske an, wenn Sie vor, während und nach den Gottesdiensten in der Kirche unterwegs sind. Bitte halten Sie den vorgeschrieben Abstand ein und desinfizieren Sie sich die Hände.

Laden Sie sich hier die Lebenszeichen 17 herunter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz